Passungvon Helfersystem und Klientensystem


Inhalte:

  • Entwicklungsrichtung und Entwicklungsgeschwindigkeit von Klienten und Helfern
  •  Interventionen bewusst auswählen und wirksam gestalten: Der passende Zeitpunkt.
  •  Variationen von Interventionen und Methoden
  •  Umgrenzung des Klientensystems
  •  Veränderungsbereitschaft der Klienten steigern
  •  Motivierung zur Zusammenarbeit
  •  Einschätzen der Wirkmöglichkeiten
  •  Grenzen der eigenen Gestaltungsmacht
  •  Konstruktiver Umgang mit Ohnmacht 

 

Potentielle Fragestellungen:

  • Wie können wir die Klienten zu einer Zusammenarbeit mit uns motivieren?
  •  Wie können wir mit Situationen umgehen, in denen wir uns als wenig wirksam bzw. ohnmächtig erleben?
  •  Wo kämpfen wir gegen Windmühlen? Wo wie können wir unsere Interventionen/Methoden platzieren, dass sie eine Wirkung entfalten?