Selbstverständnis


Die Konzeption der Schulungstage Systemkompetenz basiert auf meiner langjährigen Erfahrung als Beraterin und Supervisorin und integriert system- und kommunikationstheoretische Konzepte, neurobiologische Erkenntnisse und ganzheitliche Ansätze/Betrachtungsweisen.

 

 

Die Schulungstage basieren auf folgender Grundannahme:

 

Um Entwicklungs- und Wachstumsprozesse wirksam zu begleiten und nachhaltige Veränderungen zu initiieren (bei sich selber und bei anderen) und dabei möglichst ökonomisch mit den Kräften umzugehen, ist es sinnvoll,

  • die Möglichkeiten und Begrenzungen, die Korridore der Veränderungsbereitschaft in den beteiligten Systemen zu erkennen,
  • die Räume zur aktiven Mitgestaltung bedachtsam zu nutzen und Interventionen und Methoden ausgewählt zu platzieren und
  • die Grenzen der eigenen Gestaltungsmacht wahrzunehmen und bewusst, aktiv und wirksam mit der eigenen Ohnmacht und Hilflosigkeit umzugehen.